© 2018 Eigenheim Manufaktur


Haus oder Eigentumswohnung

 

Als Kapitalanlage sind Immobilien eine sichere Anlage. Dennoch wissen viele dann nicht, ob sie sich ein Haus anschaffen wollen, oder doch eine zentral gelegene Eigentumswohnung. Diejenigen, die den Expertentipp im Draustädter schon gelesen haben, haben bereits einen kleinen Eindruck bekommen, dass beide Eigenheime ihre Vor- und Nachteile haben. Wir haben hier für Sie aber noch einmal genauere Informationen zu beiden Varianten.

 

Eigentumswohnungen befinden sich meistens in zentralen Lagen. Hingegen findet man Häuser eher in ländlichen Gegenden oder zumindest selten direkt in der Stadt. Hierbei müssen Sie nach Ihren Bedürfnissen entscheiden, wo Sie lieber wohnen wollen. Preislich sind beide Varianten ziemlich gleich. Also eine Eigentumswohnung in Villach kostet ungefähr gleich viel wie ein Haus mit der gleichen Größe in einer ländlichen Lage mit einer guten Infrastruktur.

 

Jedoch errechnet sich die Grunderwerbssteuer beim Kauf anders. Wenn Sie Ihre Eigentumswohnung über einen Makler kaufen, dann berechnet sich die Grunderwerbssteuer vom gesamten Kaufpreis. Beim Haus hingegen nur von den Kosten des Grundstückes.

 

Außerdem sind auch die Betriebskosten bei einem Haus geringer, als bei einer Eigentumswohnung. Bei Eigentumswohnungen in Wohnanlagen zahlt man auch Hausverwaltungskosten. Zudem zahlen Sie bei den Betriebskosten auch beispielsweise den hauseigenen Lift mit.

 

Wollen Sie Ihr Eigenheim aber nicht selbst bewohnen, sondern vermieten, dann sollten Sie sich für eine Eigentumswohnung entscheiden. Denn bei einem Haus sind die Vermietungskosten einfach sehr hoch, dass viele sich dann dazu entscheiden, selbst zu bauen.

 

Ein weiterer Vorteil vom Haus ist auch die individuelle Planung. Bei einem Haus ist dies nämlich meistens die Basis. Hingegen Eigentumswohnung oft schon bestehende Immobilien sind, deren Raumkonzept nicht mehr verändert werden kann. Hierbei müssen Sie sich als Käufer an den aktuellen markt anpassen und so passen Größe und Raumaufteilung vielleicht nicht zu Ihren Bedürfnissen.

 

Weiteres sind Sie von Ihren Nachbarn bei einem Haus nicht so betroffen, als bei einer Eigentumswohnung. Wobei eine Eigentumswohnung in gewissen Punkten mehr Privatsphäre bietet, als ein eigenes Haus. Denn Eigentumswohnungen haben oft eine Tiefgarage, in die Sie als Bewohner hineinfahren, das Auto abstellen und direkt in die Wohnung gehen. Bei einem Haus hingegen sehen es die Nachbarn immer, wenn Sie nach Hause kommen und wieder wegfahren. Denn vergessen Sie nicht „Gott weiß alles. Ihr Nachbar weiß mehr.“ 😉

 

Lieben Sie eigene Hunde, Katzen und Hasen? Dann sollten Sie sich eventuell für ein Haus entscheiden. Denn erstens haben diese Tiere in einem Haus einfach mehr Möglichkeiten draußen im Garten zu sein und zweitens ist es oftmals verboten, in Eigentumswohnungen Haustiere zu halten. Apropos Garten: Bei einem Haus haben Sie im Garten mehr Privatsphäre als bei einem Haus. Denn bei Gartenwohnungen in der Stadt wohnt immer wer über Ihnen und schaut dann von oben auf Sie herab, wenn Sie beispielsweise im Bikini die Sonne genießen. Bei einem Haus können Sie sich durch Hecken oder Ähnliches von den umliegenden Nachbarsblicken schützen und über Ihnen wohnt ja sowieso keiner.

 

Noch zu erwähnen sind anfallende Reparaturen und deren Kosten. Bei einem Haus können Sie selbst entscheiden (außer es sind akut notwendige Reparaturen) wann das nötige Kapital vorhanden ist und sie diese Reparaturen erledigen wollen. Bei einer Eigentumswohnung entscheidet die 2/3 Mehrheit der Eigentümer, ob Reparaturen vollzogen werden oder nicht.

 

Haben Sie aber vor, sich ein Eigenheim als Altersvorsorge anzuschaffen, dann empfehlen wir Ihnen eine Eigentumswohnung. Diese sind üblicherweise nämlich in einer Etage und haben keine Stockwerke, so wie ein Einfamilienhaus. Wollen Sie aber trotzdem lieber ein Haus, dann sollten Sie sich für einen Bungalow entscheiden. Dennoch spielt die zentrale Lage, die eben durch Eigentumswohnungen gegeben ist, eine wichtige Rolle im Alter.

 

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Sie sich zuerst Gedanken über Ihre Bedürfnisse machen sollten und anschließend für eine Eigentumswohnung oder ein Haus entscheiden. Beide Varianten haben unterschiedliche Vor- und Nachteile, die abzuwiegen sind.

 

Gerne können Sie uns kontaktieren, um uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen oder um sich von uns beraten zu lassen.