© 2018 Eigenheim Manufaktur


Haben Sie den Durchblich bei den Fenstertypen?

 

Dieser Artikel ist nicht nur passend, wenn Sie ein neues Eigenheim bauen wollen. Hier finden Sie nämlich eine Zusammenfassung von den Vor- und Nachteilen einzelner Fenstertypen. Diese können Ihnen auch nützlich sein, wenn Sie die alten gegen neue Fenster in Ihrem bestehenden Eigenheim austauschen wollen.

 

Natürlich haben alle Fenstertypen Vor- und Nachteile. Keines ist nur gut oder gar perfekt. Sie selbst müssen entscheiden, welche Bedürfnisse Sie verfolgen und worauf Sie Wert legen. Wir wollen Ihnen hier lediglich eine kleine Hilfestellung bei der Auswahl geben. Untergliedert wird dieser Artikel in

  1. Kunststofffenster
  2. Holzfenster
  3. Alufenster

Wenn Sie schon öfter Artikel von uns gelesen haben, wissen Sie, dass Sie am Ende natürlich auch eine kleine Zusammenfassung und einen persönlichen Tipp von uns finden.

 

Kunststofffenster

Vorteile

Das Kunststofffenster ist zur Zeit eines es der meist verwandtesten Fenster beim Hausbau. Die Thermoplasmatik spricht unter anderem dafür. Die was? Ja, so unverständlich kann es werden. Verständlich gesagt: Der Stoff, mit dem diese Fenster geschaffen werden, ist bei bestimmten Temperaturen sehr elastisch. Dadurch können unterschiedliche Formen hergestellt werden. Grundsätzlich sind Fenster ja eigentlich immer eckig – meist sogar viereckig. Vielleicht wollen SIE aber ein Bullauge im Badezimmer? Dann sollten Sie zum

Kunststofffenster greifen.

Außerdem ist das Kunststofffenster sehr unempfindlich für Säure oder scharfen Reinigungsmittel. Sie brauchen also nicht auf Inhaltsstoffe achten, wenn Sie das Fenster reinigen wollen. Generell ist die Pflege von Kunststofffenstern sehr einfach, da sie nicht mit speziellen Ölen gereinigt werden müssen und im Laufe der Zeit nicht abgeschliffen werden sollten. Zudem verlieren sie auch nicht die Farbe bei hoher Sonneneinstrahlung.

Anzumerken ist auch die Vielseitigkeit dieser Fenster. Schließlich gibt es sie nicht nur in allen Formen, sondern auch in allen Farben. Wenn Sie also pinke Fenster haben wollen, dann sollte dies kein Problem sein. Außer der Bauherr hat was dagegen. 😉

 

Das wichtigste Argument FÜR Kunststofffenster ist aber der Preis. Dieser Fenstertyp ist nämlich der günstigste und schneidet im Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ab.

 

Nachteile

Der vorhin erwähnte Vorteil der Thermoplasmatik ist zugleich aber auch ein Nachteil. So besteht die Gefahr, das sich die Fenster bei starker Sonneneinstrahlung und heißen Temperaturen verziehen. Diese besteht auch bei starken Temperaturschwankungen. Diese können entweder innen und außen herrschen oder sie kommen bei einem schnellen Übergang von Sommer und Winter vor. Dies könnte sich negativ auf die Schließbarkeit der Fenster auswirken.

 

Dagegen spricht auch der Umweltfaktor. Kunststofffenster können zwar recycelt werden, werden es aber in den meisten Fällen leider nicht. Zudem ist es auch so, dass sie nicht biologisch abbaubar sind. Im Brandfall, das sollte auch erwähnt werden, wird PVC-Dioxin ausgestoßen. Dieser Stoff ist giftig und krebserregend.

 

Weiteres ist Kunststoff auch elektrostatisch aufgeladen. Dies hat den Nachteil, dass Rauch, Schmutz und Staub leicht angezogen werden. Aber durch die Tatsache, dass diese Fenster sehr pflegeleicht sind, können Unreinigkeiten schnell und leicht entfernt werden. Was nicht leicht entfernt werden kann, sind Kratzer. Diese können bei Kunststofffenster leider nicht einfach abgeschliffen werden.

 

Abschließen ist hier noch zu erwähnen, dass Kunststofffenster für viele keine Wärme abgeben. Das Wohlbefinden im Eigenheim ist dadurch anscheinend beeinflusst. Dies kann aber leicht kompensiert werden. Vorhin wurde erwähnt, dass es diese Fenster in vielen Farben gibt. Eine davon ist Holz – also besser gesagt in Holzoptik. So haben Sie die Vorteile der Kunststofffenster mit dem Aussehen von Holz.

 

Holzfenster

Vorteile

Viele Nachteile des Kunststofffensters sind aber Vorteile des Holzfensters. Erstens sollte erwähnt werden, dass Kratzer einfach abgeschliffen werden können. Zweitens geben sie Ihrem Zuhause ein behagliches Gefühl.

Was Sie Ihrem Eigenheim noch geben ist die Einzigartigkeit. Durch die Faserungen des Holzes wird jedes Fenster zu einem Unikat. Zudem sind auch Holzfenster in verschiedenen „Farben“ erhältlich. Meistens können Sie wählen zwischen Fichte, Kiefer, Lärche oder Eiche. Auch wenn Sie es etwas exotischer haben wollen, ist das beim Holz kein Problem. Fragen Sie dann einfach nach Mahagoni-Fenster. Es ist egal für welches Holz Sie sich entscheiden – jedes hat seine Eigenheiten.

Weiters bietet Holz eine hohe Stabilität für Ihr Eigenheim.

Der umfangreichste Vorteil von Holzfenstern ist der Umweltschutz. Dieser darf in der heutigen Zeit keineswegs außer Acht gelassen werden. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und schützt so unsere Umwelt. Durch die Tatsache, dass Holz sehr gut in Punkto Wärmeschutz abschneidet, ist es auch gut für die Umwelt. So heizen Sie nicht beim Fenster hinaus und sparen dadurch nicht nur Kosten. Außerdem verbraucht ein Holzfenster bereits in der Herstellung wenig Energie.

Folgendes ist vielleicht nicht für viele wichtig, aber sollte dennoch erwähnt werden. Holzfenster können auch in Objekte, die unter Denkmalschutz stehen, eingebaut werden.

Weitere Vorteile zum Baustoff Holz finden Sie hier. Diese betreffen nicht nur das Hausbauen selbst, sondern auch alle Produkte im Eigenheim.

 

Nachteile

Leider brauchen Holzfenster eine intensive Pflege. Dabei sollten Sie nicht mit allen Pflegemitteln zur Arbeit gehen. Spezielle Pflegeöle sind hierfür sicherlich geeigneter. Außerdem sollten diese Fenster regelmäßig abgeschliffen werden und neu eingelassen werden. Hierfür bekommen Sie aber beim Kauf nähere Informationen.

Ebenso gegen ein Holzfenster spricht der Preis. Holzfenster sind nämlich teurer als Kunststofffenster, liegen aber dennoch im Mittelfeld.

 

Alufenster

Vorteile

Ein Alufenster hat viele Vorteile. Einer davon ist die Langlebigkeit. Dieser Fenstertyp hat nämlich durch die Beschaffenheit eine sehr lange Lebensdauer und ist auch sehr stabil. Durch die starke Stabilität können auch große Glasflächen ganz einfach eingebaut werden.

Ebenso wie das Kunststofffenster ist auch das Alufenster sehr pflegeleicht. Auch hier sind 08/15-Reinigungsmittel ausreichend und die Fenster müssen nicht regelmäßig abgeschliffen werden. Zudem sind sie auch sehr witterungsbeständig, wodurch eine ständige Pflege erst gar nicht gebraucht wird.

 

Weiters ist das Alufenster sehr unempfindlich, was Temperaturen oder -schwankungen angeht. Also hierbei ist es egal, ob der Übergang von Sommer zu Winter schnell geht ob es draußen sehr kalt und drinnen schön warm ist. Alufenster sind diesbezüglich sehr unkompliziert.

 

Auch der Wärmeschutz ist bei diesem Fenstertyp gegeben. Neben frostigen Graden schützt Sie das Alufenster auch vor Einbrechern. Diese ungewollten Besucher kommen vor allem bei Alufenstern sehr schwer ins Haus.

Das Design der Alufenster sollte hier auch noch erwähnt werden. Ebenso wie die Kunststofffenster sind auch diese in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Zudem wirken sie auch noch hochwertig und edel.

 

Nachteile

Bei den Alufenstern gibt es nur einen Nachteil. Dieser ist aber leider sehr entscheidend. Alufenster sind leider ziemlich teuer.

 

 

Zusammenfassend ist nun zu sagen, dass Kunststofffenster sehr pflegeleicht, günstig und vielseitig sind. Leider sind sie nicht sehr umweltfreundlich und geben keine Wärme ab. Im Gegenteil dazu sind Holzfenster sowohl warm, als auch umweltfreundlich. Außerdem sind sie gut in Punkto Wärme- und Schallschutz. Nachteilig hierbei ist die intensive und regelmäßige Pflege, die das Holzfenster braucht. Das Alufenster hingegen hat eine Kombination aus den anderen beiden Fenstertypen. Es ist pflegeleicht, vielseitig, umweltfreundlich und auch wärme- sowie schallschützend. Leider haben diese Vorteile auch ihren Preis.

 

Abschließend möchten wir Ihnen nun unseren Tipp geben:

Eine Kombination der einzelnen Fenstertypen. Sowohl Kunststofffenster als auch Holzfenster können mit Alu-Clips erweitert werden. Diese werden beim Fenster außen angebracht und bieten somit die Vorteile der Alufenster. Das Ganze schließlich um einen guten Preis. Günstiger sind Kunststoff-/Alu-Fenster und umweltfreundlicher Holz-/Alu-Fenster. Beides ist möglich. Sie müssen aber schließlich entscheiden, was Ihnen wichtig ist und wo Ihre Bedürfnisse liegen.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Melden Sie sich einfach unter office [at] eigenheim-manufaktur [dot] at und schreiben Sie uns Ihre Fragen. Wir sind zwar keine ausgebildeten Fensterspezialisten, aber durch die langjährige Erfahrung in unserer Branche, können wir Ihnen diesbezüglich sicherlich helfen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen