© 2018 Eigenheim Manufaktur


Matratzen: Das sollten Sie beim Kauf beachten!

 

Nachts wach werden oder am Morgen über Schulter- und Rückenprobleme klagen, kennt wohl jeder von uns. Auch im Urlaub kommt es oft vor, dass die Matratzen zu weich oder zu hart sind und so der Schlaf schnell gestört werden kann. Diese Beschwerden sind aber mithilfe einer guten Matratze passé. Ein Bett und somit auch die Matratze haben ja den Sinn, dass man ausgeruht am Morgen fit ist. Doch Matratze ist nicht gleich Matratze. Beim kurzen Probeliegen kann zwar ein erster Eindruck erlangt, jedoch kein genaues Urteil gebildet werden. Folgendes sollten Sie beim Kauf einer neuen Schlafunterlage beachten.

 

Schlafen Sie alleine oder zu zweit?

Jeder hat eigene Schlafpositionen und ein anderes Körpergewicht. Wenn Sie nun mit Ihrem Partner auf einer gemeinsamen Matratze liegen, können diese Differenzen zu erheblichen Schlafstörungen führen. Denn so sinkt die Matratze auf der Seite des schwereren Partners mehr ein. Zudem dreht man sich in der Nacht ca. 60 Mal. Genau dies kann dann zur Störung des Schlafes fühlen.

 

Greifen Sie lieber zu zwei einzelnen Matratzen. Achten Sie darauf, dass die beiden Matratzen die gleiche Höhe haben. Die unbeliebte „Besucherritze“ kann mit einer Moltonauflagen beseitigt werden. Außerdem bieten bestimmte Hersteller auch die Möglichkeit, in eine Matratze zwei Kerne einzuarbeiten.

 

Schlafposition

Auch die Schlafposition sollte bei der Matratzenwahl berücksichtigt werden. Ihre bevorzugte Schlafposition können Sie herausfinden, indem Sie darauf achten, wie Sie am Abend einschlafen. Seitenschläfer brauchen eine sehr flexible und anpassungsfähige Matratze, da die Körperkontur eben verschieden ist. Hingegen Bauch- und Rückenschläfer eine festere Matratze brauchen.

 

Folgendes sollte Ihnen eine Hilfestellung geben:

  • Bauchschläfer: (Taschen-)Federkern, Visco- oder Kaltschaum
  • Rückenschläfer: (Taschen-)Federkern, Viscoschaum
  • Seitenschläfer: Viscoschaum, Latex, Taschenfederkern
  • Wechselschläfer: Taschenfederkern, Kaltschaum

Härtegrad

Neben dem Körpergewicht, sollten hier auch Ihre Bedürfnisse beachtet werden. Viele liegen lieber weich, andere eher hart. Beim Kauf müssen Sie dann auf die Härtegrade H1 bis H4 achten. H1 ist das weichste und H4 das härteste.

 

Qualitätstest

Sie wollen Ihre neue Matratze natürlich nicht nach 6 Monaten durchgelegen haben. Deshalb achten Sie beim Kauf auch auf eine gute Qualität. Auskunft über die Qualität geben jene Angaben nach Raumgewicht des verwendeten Schaums bzw. die Federstärke. Je nach Matratze gelten folgende Bestimmungen:

 

  • Federkern: Die Federkernsysteme sollten ein 5-Gang-Federkernsystem aufweisen. Zudem sollten die Federkerne auf beiden Seiten mit mindestens 2-3 cm dickem Schaum gepolstert sein.
  • Taschenfederkern: Je höher die Federanzahl, desto anpassungsfähiger und punktelastischer ist die Matratze. Weiteres sollten Taschenfederkernmatratzen auch in Liegezonen eingeteilt werden. Raumgewicht: min. 30kg/m³
  • Kalt- und Viscoschaum: Je höher der jeweilige Matratzenkern, desto besser ist auch der Liegekomfort. Raumgewicht: min. 40 kg/m³
  • Latex: Hochwertige Latexmatratzen verfügen über 7 Liegezonen. Raumgewicht: 70-90 kg/m³

Wichtig ist auch die Unterlage!

Gerade bei dünnen Matratzen sollte man auf einen guten Lattenrost achten. Aber auch bei dickeren Modellen, kann ein passender Lattenrost den Liegekomfort verbessern. Am besten ist es natürlich, wenn beides (Matratze und Lattenrost) vom selben Hersteller sind.

 

Matratzenpflege

Wie eben erwähnt, sollte die neue Matratze ja möglichst lange halten. Dazu empfehlen wir, dass Sie die Matratze regelmäßig drehen und wenden. Wenn Sie eine Matratze kaufen, erkundigen Sie sich auch gleich über Moltonauflagen oder Matratzenschoner, die den Bezug und auch die Matratze schützen und so zum Längeren lebenserhalt beitragen.

 

Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie beim Kauf kaum mehr etwas falsch machen. In diesem Sinner wünschen wir Ihnen einen guten Schlaf!

 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen