© 2018 Eigenheim Manufaktur


Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…

 

Sie feiern das erste Weihnachtsfest in Ihrem neuen Eigenheim und wollen einen besonders schönen Christbaum? Oder Sie wollen heuer einmal nicht wahllos den Christbaum dekorieren? Dann haben wir hier die richtigen Tipps für Sie.

 

 

 

Jedes Jahr kommen neue Trends auf. Bestimmte Farben, Themen und Figuren sind in jedem Jahr in. Wir haben hier aber Tipps, die für jeden Trend brauchbar sind.

 

 

Christbaum kaufen

Zuerst muss einmal ein Baum her. Je nach Vorlieben, sollten Sie einen Baum wählen, der für Sie ideal ist. Egal ob Tanne, Fichte oder Kiefer, die vor allem durch den Duft beliebt sind, oder ein Kunstbaum. Dabei sollten Sie sich den Baum einmal ansehen, wenn er nicht verpackt ist. Die Äste sollten gleichmäßig verteilt und symmetrisch geformt sein.

 

Christbaum aufstellen

Wenn der Baum dann zu Hause ist, sollten Sie ihn bereits einen Tag vorher aufstellen. So können sich die Äste wieder richtig formen. Einen echten Baum sollte man in einen Weihnachtsbaumständer stellen, um dort auch Wasser hineinfüllen zu können. Das verhindert, dass der Baum austrocknet und viele Nadeln verliert. In der unmittelbaren Nähe sollte auch nicht unbedingt ein Heizkörper oder Ofen sein. Unter dem Baum können Sie noch eine Decke legen. Das sieht erstens schön aus und zweitens ruiniert das Wachs der Kerzen nicht den Boden.

Lichterketten anbringen

Anschließend sollte die Lichterkette angebracht werden. Wenn Sie das nämlich gleich als erstes machen, sind Ihnen später keine Kugeln im Weg. Am besten sie beginnen oben und arbeiten sich spiralförmig von oben bis unten durch. Die Lichter sind am besten außen aufgehoben. Die Lichter sollten zudem nicht all zu groß sein und im gleichen Abstand aufgehängt werden. Am Christbaum selbst ist es ratsam keine bewegenden bzw. blinkenden Lichter zu verwenden. Zu den Farben der Lichterketten gleich mehr.

Christbaumspitze anbringen

Wenn das gleich an dieser Stelle machen, verhindern Sie, dass es dann heißt „Baum fällt!“. Wenn die Kugeln erst einmal hängen, ist es sehr gefährlich die Spitze anzubringen. Der ganze Baum oder einzelne Kugeln können darunter leiden. Die Spitze kann ein Stern, ein Engel, eine große Schleife oder eine typische Spitze sein.

Christbaumkugeln kaufen

Es vergeht kaum ein Jahr, in dem man sich nicht neue Kugeln zulegt. Wenn Sie schon genügend Vorrat haben, ersparen Sie sich diesen Schritt natürlich. Dennoch sollten Sie auf ein bestimmtes Farbschema achten. Es sieht einfach viel harmonischer aus, wenn Farben zueinander und auch zum Raum passen. Folgende Farbkombinationen sind ratsam

  • klassischer Weihnachtsfarben: rot und grün
    dazu passen auch metallische Farben wie silber und gold sehr gut; rote und grüne Lichten eignen sich
  • Winterfarben: blau, silber und violett
    das vermittelt ein verschneites Weihnachtsfest; vermeiden Sie hier rote, gelbe oder goldenen Elemente; dazu passen farblose oder blaue Lichter
  • metallische Farben: gold, silber und bronze
    diese können gut mit EINER anderen Farbe kombiniert werden; farblose Lichter eignen sich auch hier
  • matt und glänzend
    entscheiden Sie sich für EINE Farbe, so können Sie zwischen matt und glänzend wählen; wenn Sie verschiedene Farben verwenden, dann ist es ratsamer nur eine Oberfläche aufzuhängen
  • aktuelle Trendfarben
    wie bereits erwähnt, sieht man jährlich neue Trends an Farben; schauen Sie sich dafür am besten in Dekogeschäften um

Um Geld zu sparen eignen sich Multipackungen. Diese passen farblich auch immer zusammen und sind auch wirklich um einiges günstiger. Diese sind eine ideale Basis und können durch einzelne Hingucker ergänz werden. Mit Kugeln in verschiedenen Größen kann man auch schöne Akzente setzen.

 

Christbaumkugeln aufhängen

Die Kugeln sollten jetzt von oben nach unten am Baum gleichmäßig verteilt werden. Diese sollten Sie außen und innen weiter am Baum anbringen. Das verleiht dem Baum eine schöne Tiefe. Haben Sie Haustiere oder kleine Kinder, die im Eigenheim herumlaufen? Dann ist es ratsam, unten eher Girlanden oder nicht-zerbrechliche Kugeln aufzuhängen, die nicht so schnell herunterfallen oder zerbrechen können. Denn die Scherben mögen zwar Glück bringen, aber den Liebsten auch Schmerz bereiten. Wenn Sie nicht nur Kugeln, sondern auch Sterne oder andere Aufhänger haben, sollten Sie zuerst die Kugeln aufhängen. Selbstgebastelte Aufhänger der Kinder machen den Christbaum dann zu einem individuellen Weihnachtswunder.

 

 

Mit diesen 6 Schritten haben Sie einen Christbaum, der wirklich ein Hingucker ist. Passen Sie aber bitte immer auf, dass der Christbaum nicht zu brennen beginnen kann. Dafür haben wir hier noch nützliche Tipps.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schmücken Ihres Christbaumes!