© 2020 Eigenheim Manufaktur


21 – Kann oder muss ich selbst mitarbeiten?

 

Lesen Sie fleißig unsere Blogs und vor allem unseren diesjährigen, informativen Adventkalender? Wenn ja, wissen Sie bereits, dass „Inhaltsstoffe“ von Eigenheimangeboten genau unter die Lupe genommen werden sollten. Achten Sie dabei auch auf die Bauherrenmithilfe, die von einigen unserer Kollegen vorausgesetzt wird.

Das bedeutet, dass Sie bestimmte Leistungen oder Arbeitsstunde selbst einbringen müssen. Auch bei uns gibt es die Möglichkeit, dass Sie sich Geld sparen, indem Sie beispielsweise die Rigipsplatten selbst anbringen. Der Unterschied hierbei ist aber, dass Sie bei uns die Möglichkeit dazu haben. Meist sind es aber die zeitlichen Gründe, die Kunden daran hindern, selbst mitzuarbeiten. Außerdem ist zumindest ein kleines, handwerkliches Verständnis Grundvoraussetzung dafür. Das einzige, dass Sie hier müssen, ist es zu wollen.

 

Je nach Ausbaustufe können Sie auch noch andere Arbeiten selbst erledigen. Ist Ihr Bruder beispielsweise Elektriker, werden Sie vermutlich die familiären Vorzüge nutzen und die Elektroinstallationen von Ihrem Bruder erledigen lassen. Dies betrifft natürlich alle Arbeiten rund ums Eigenheim.

 

Wichtig ist aber, dass Sie wissen, was Sie für Ihr Geld bekommen. Wenn Sie also selbst mitarbeiten wollen, sollte dies berücksichtig werden – genauso wenn Sie dies nicht wollen.

 

Nach Abschluss Ihres Wunschplanes bekommen Sie von uns ein Angebot und auch eine genaue Gesamtkostenaufstellung, in der Sie sehen, welche Leistungen inbegriffen sind und welche eben nicht. Außerdem sind Arbeitsleistungen, die Sie selbst erledigen wollen, genau abgegrenzt. Somit ist klar, was genau in Ihrem bzw. eben unseren Arbeitsbereich fällt.

 

In einigen Angeboten werden Sie vielleicht lesen, dass bestimmte Arbeitsstunden inbegriffen sind. Dabei wissen Sie gar nicht, wofür. Müssen Sie dafür schwer heben? Sollen Sie dafür hoch auf das Haus klettern? Das sehen Sie erst, wenn es soweit ist.

Uns ist es aber wichtig, dass Sie genau wissen, was Sie erledigen müssen und wofür wir zuständig sind! Sie können also mitarbeiten – müssen es aber nicht.

 

Wie Sie nun bereits gelesen haben, hat die Bauherrenmithilfe vor allem preisliche Vorteile, die aber mit den zeitlichen und physischen abgewogen werden sollten. Achten Sie deshalb genau auf die Leistungen, die Sie erhalten. Gerne können Sie sich auch an uns wenden und uns fragen:

„Kann oder muss ich selbst mitarbeiten?“